lohipan630

Hudhuranfushi 2008

hudu159kDie Insel Lohifushi wird seit Übernahme und Umbau durch die Adaraan Hotelgruppe unter dem Namen Hudhuranfushi vermarktet. Sie liegt ca. 19 km nördlich vom Flughafen im Nord Male Atoll und ist von dort in ca. 30 Minuten per Schnellboot zu erreichen. Eine Anreise per Wasserflugzeug wird aufgrund der kurzen Bootsfahrt erst gar nicht angeboten.
Mit 800m Länge und 400m maximaler Breite gehört die Insel zu den größeren Touristenresorts der Malediven. In direkter Nähe (rechts und links) befinden sich die Touristeninseln, bzw. Resorts Gasfinolu und Kanifinolhu (Club Med)

hudu613kAufgrund der Lage am östlichen Außenriff des Nordmale Atolls herrscht auf der Ostseite der Insel meist ein recht starker Wellengang, der das Baden auf dieser Seite unmöglich macht. Die südliche Seite grenzt an einen Kanal. Hier fließt während der Gezeiten das Wasser vom Außenriff in das Atoll ein oder aus, weshalb dort mit wechselnden und teilweise stärkeren Strömungen zu rechnen ist.
Die vor allem in der Sommersaison bis zu 4 Meter hohen Wellen auf der Ostseite machen die Insel zu einem Anziehungspunkt für Wellenreiter. Gleiches gilt auch für den südlichen Inselnachbarn, Club Med. Aber auch außerhalb dieser Zeit finden (Wind, Kite) Surfer hier oft ausgezeichnete Bedingungen für ihren Sport.
Der kleine, nördliche Nachbar Gasfinolhu ist leicht an dem ungewöhnlich langen Steg zu erkennen und wird überwiegend auf dem italienischen Markt angeboten und gebucht.

hudu182kAufgrund der beschriebenen Lage und Situation kann Hudhuranfushi nicht mit einem umlaufenden Strand aufwarten und demzufolge auch nicht zu Fuß am äußeren Rand umgangen werden. Auch innerhalb der Insel ist dies nicht möglich, da sich im Osten der Insel der (wie auf den Maldiven üblich) abgesperrte Wohnbereich für das Personal (Staff) befindet.
Dies ist aber durchaus sinnvoll gewählt, weil auf dieser Seite (wie bereits beschrieben) ja sowieso kein Strand und auch das Schwimmen kaum möglich ist.
Auch bietet dies den Vorteil, dass der übrige (Groß)Teil der Insel uneingeschränkt betreten werden kann, ohne auf Absperrungen oder Zäune in der Inselmitte zu stoßen, wie es auf anderen, kleineren Inseln zumeist der Fall ist. Auf Hudhuranfushi fällt die Trennung von Touristen und Staff Bereich dadurch weit weniger auf als bei vielen anderen Resorts, da man den Angestelltenbereich „links“ liegen lassen kann, anstatt diesen in der Inselmitte häufiger umgehen zu müssen.

hudu169kEinzige Ausnahme vom unbeschränkten Zugang ist der lange Steg, der zu den Wasserbungalows führt. Dieser ist durch eine Schranke gesichert und darf nur von deren Gästen, bzw.  bei einer angemeldeten Besichtigung der Oceanvillas betreten werden.
Auf den verbleibenden 3 Seiten befinden sich umlaufend am Strand hauptsächlich Einzel-, teilweise aber auch Doppelbungalows. Vor und hinter den Bungalows befinden sich Wege, die auch zum Transport mit kleinen Pickups benutzt werden. Sie bestehen aus festgetretenem (und festgefahrenem) Sand mit einer dünnen Feinsandschicht. Natürlich kann man hier problemlos barfuss gehen, obwohl das Gefühl eines feinen Sandstrandes dabei natürlich nicht aufkommen wird.

hudu051kHudhuranfushi ist wunderschön grün bewachsen. Auch zwischen und hinter den Bungalows sind kleine Gärten angelegt, bzw. Pflanzen gesetzt. Auf den verschiedenen Wegen bietet die Insel eine üppige, grüne und sehr gepflegte Vegetation, was eine willkommene Abwechslung zum Strandleben sein kann.
Zwischen Bungalows und Strand gibt es im ausreichend vorhandenen Bewuchs der Bäume und Palmen viel Schatten. Von den meisten Bungalows ist dadurch aber die Sicht auf Strand und Ozean nur eingeschränkt möglich. Der Strand vor den Bungalows ist durch meist kleine Wellenbrecher geschützt und dadurch in viele, kleine Buchten aufgeteilt. Er fällt sehr sanft ins Wasser ab, so dass die Insel auch gut für Kinder geeignet ist. Dazu trägt auch die gut geschützte Rifflage bei, die in diesen Bereichen vor größeren Wellen und Strömungen schützt.  Bei Ebbe ist der Wasserstand an manchen Stellen dafür aber recht niedrig und zum Schwimmen muss man teilweise etwas weiter ins Wasser laufen.
 
Die Resorts

hudu122kSeitdem 2007 die Adaaran Hotelgruppe das Management der Insel Lohifushi übernommen und die Insel teilweise renoviert hat, werden Strandvillen und die neu gebauten Wasservillen als getrennte Resorts angeboten:
Die Strandbungalows als Adaaran Select Hudhuranfushi, die Wasserbungalows unter dem Namen Adaaran Prestige Ocean Villas Hudhuranfushi 
Im Gegensatz zu den Wasservillen auf anderen Inseln der Malediven sind hier (wie auch auf der Adaaran Insel Meedhupparu) diese Anlagen mehr oder weniger voneinander getrennt. Dies bedeutet konkret, dass Bewohner der Strandvillen den langen Steg zu den Wasservillen nicht betreten dürfen. Umgekehrt haben die Gäste der Ocean Villas jedoch freien Zugang zu allen Bereichen und Einrichtungen der Insel.

Die folgenden beiden Berichte behandeln auch diese unterschiedlichen Buchungsklassen.
Im „Select“ Bericht befinden sich alle allgemeinen Beschreibungen der Insel und vieler Einrichtungen. Deshalb empfiehlt sich dieser auch für Interessenten der Ocean Villas.
Der „Prestige“-Bericht beschreibt ausschließlich die separaten Bestandteile dieser Buchungsklasse.